Hanami

Nicht nur ganz Ja­pan freut sich über das Be­trach­ten der Kirsch­blüten. Ha­na­mi, das ja­pa­nische Kirsch­blüten­fest, ist auch ein Freu­den­tag für die Im­ker. Leu­tet doch die Kirsch­blüte die Bie­nen­saison ein. Da­her nun ein wei­terer Bei­trag aus der be­lieb­ten Serie "Was der Im­ker tut":

Honeymoon!

Bienen zu halten hat einen großen Vorteil: Man kann ab und zu was einsammeln! Kann man zwar auch, wenn man einen Hund hat, aber das Bienenerzeugnis verkauft sich in der Regel etwas besser.
Dafür ist der Aufwand bei den Bienen etwas größer. Bloß eine kleine Tüte zücken und "Rein damit!" rufen reicht für uns Imker nicht aus.

Im 8. Kreis der Hölle: Abmahn-Anwälte

Juni 2018:
Der Laden und die Biene brummt. Honig wird geerntet, die Zargen geschleppt. Die Schleuder schleudert und der Rubel rollt.
So sollte es sein. Erschöpft, aber glücklich sollte der Imker allabendlich die Tastatur zücken und es via Blogeintrag  in die Welt posaunen:
"Der Honig fließt!"
Ihr ahnt es sicher schon: Hier schwingt ein "aber" mit....

Imker sind auch nur Menschen

"Der Imker lebt immer in der Hoffnung"
Diesen ebenso schö­nen wie rich­tigen Sinn­spruch schreibe ich aktuell auf meine Auto­gramm­karten. Also, "schriebe ich", müsste es rich­tig heißen, denn ich lebe nicht nur in der Hoff­nung, sondern  -was die Nach­frage nach Auto­gramm­karten von Imker Simpl angeht-  auch im Kon­junk­tiv.

Seminar, Teil I

Der Schulungs­leiter tritt vor und er­läutert die Agenda: An­wesen­heit kon­trollieren, in die Wer-­bekommt-­Pizza-­Liste-­eintragen, Pau­sen­zei­ten. Er blickt in die Menge: " Ende gegen 17:00 Uhr. Oder auch später..." Ich blicke zu­rück und zucke nicht mit der Wimper.