Mittel­wand­mittel

Der Winter ist so gut wie vorbei, die Russenpeitsche knallt nicht mehr über das Land und die Bie­nen wagen die ersten Ausflüge. Was, so fragt sich der interessierte Laie, tut denn der Imker in der Zeit vor der Saison? Da­her hier ein wei­terer Bei­trag aus der be­lieb­ten Serie „Was der Imker tut„:

Was der Imker tut

Nun, neben der Kerzen­her­stellung be­schäf­tigt sich der Imker schon ein­mal mit den weiteren Vor­be­rei­tun­gen für die kommende Sai­son. Fehlen­des muss be­stellt, Ka­puttes re­pariert und Schmutz­iges ge­reinigt wer­den. Und, ganz wichtig!, es müssen Mittel­wände ein­ge­lötet wer­den.rämchen
Mittel­wände, dass sind dünne Platten aus Bienen­wachs, die in den Rähm­chen fest­gemacht wer­den. Da­ran orien­tieren sich die Bie­nen dann beim Auf- und Aus­bau der Wa­ben. Für so ein ein­satz­be­reites Rähm­chen be­nötigt man also ein Rähm­chen (dass am besten schon mit dem Draht ver­sehen ist) und eine Wachs­platte (Mittel­wand). Zur Her­stellung dann noch einen Trafo, einen Draht­spanner, einen ver­regne­ten Nach­mittag und ein biss­chen Ge­duld.

Ein ver­regneter Nach­mittag  und ein biss­chen Geduld

Von den Rähm­chen passen immer zehn Stück in eine Zar­ge (das ist so was wie eine Etage im Bienen­haus). Der Simpl plant also ein biss­chen Zeit ein, um seinen Be­darf an fertig be­stück­ten Rähm­chen fertig­zu­stellen, so an die 150 sollen es schon sein.
Die Mittel­wände be­stellt man im Fach­handel, Trafo und Waben­draht­spanner nennt der Simpl sein Eigen.
Alle bereitgelegt und es kann losgehen.

 1010875

Los geht´s

Die Wachs­platten kommen in Päck­chen zu zwei­ein­halb Kilo und sind im tra­ditio­nellen blauen Pa­pier ein­ge­schla­gen. Das toll­ste an der Arbeit ist der Duft der Bienen­wachs­platten, wenn man das Papier öffnet!
Das ein­löten ist denk­bar ein­fach: Wachs­platte auf Draht le­gen, Trafo-­Kontakte an die Nagel­köpf­chen hal­ten, mit denen der Draht be­festigt ist und schon schmilzt sich der heiße Draht in den Wachs ein.

Ein­zig zö­ger­lich darf man nicht sein: Lässt man den Draht zu heiß wer­den, pro­duziert man Wachs­strei­fen, die dann ein­fach durch den Draht fallen….

Das fer­tige Rähm­chen:
IMG-20180316-WA0018

Stück­werk

Wie ge­sagt: Zehn Stück passen in eine Zarge, als Ziel ste­hen 150 Stück auf dem Pro­gramm. Da kann es noch ein wenig weiter reg­nen.


heide­blitz

whatsapp-button

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s